Ludwig II. und Richard Wagner

„Unbewusst waren Sie der einzige Quell meiner Freuden  …!“

1864 veränderte das denkwürdige Treffen zwischen König Ludwig II. und Richard Wagner in der Münchner Residenz den Lauf der Musikgeschichte. „Seien Sie überzeugt, ich will alles tun, was irgend in meinen Kräften steht, um Sie für vergangene Leiden zu entschädigen,“ schreibt Ludwig  am nächsten Tag an den Komponisten. Und er hält Wort.

Musikalisches für Augen und Ohren:

Insgesamt 19 Monate verbringt Richard Wagner in München – eine turbulente Zeit, in der ihm der König zu Füßen liegt und die Presse keine Gelegenheit auslässt, darüber zu lästern. Skandale und Skandälchen, eine heimliche Liebesgeschichte, ein Opernhaus, das nie gebaut wird, ein überanstrengter Dirigent und eine Opernaufführung, die in die Geschichte eingeht – lassen Sie sich mitnehmen zu den originalen Schauplätzen in der Münchner Altstadt!

90 Minuten

Treffpunkt: Promenadeplatz 

Endpunkt: Odeonsplatz

€ 14,- pro Person

Gruppenrabatt

Mit Musikbeispielen

Termine

Einfach mitgehen – für unsere offenen Führungen können Sie sich jederzeit anmelden.

Gruppenbuchungen

Für Gruppen ab 4 Personen vereinbaren wir gerne einen Wunschtermin.  Ermäßigte Gruppenpreise.

Gutscheine

Sie möchten diesen Musikspaziergang verschenken? Dann sind unsere Gutscheine das Richtige für Sie.

Weitere Informationen

  • Mit Musikbeispielen an originalen Schauplätzen
  • Barrierefrei
  • Kinder bis 14 Jahren zahlen die Hälfte
  • Gutscheine bitte zur Führung mitbringen
  • Der Musikspaziergang findet bei Sonne und Regen statt. Die einzelnen Stationen befinden sich alle im Trockenen.

Treffpunkt : Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz

Erreichbar mit allen S-Bahnen (S-Bahn-Station Marienplatz) oder mit der U5 (Haltestelle Odeonsplatz) oder Tram 19 /21 (Haltestelle Theatinerstraße)

Wagner "plus" für Gruppen

Lassen Sie Ihren Musikspaziergang mit einem Lunch oder Dinner an einem echten „Wagner-Ort“ ausklingen. 

Wagner plus Genuss

Hier wurde Musikgeschichte geschrieben! Speisen Sie mit Blick auf das Münchner Nationaltheater – in keinem anderen Opernhaus wurden mehr Wagner-Opern uraufgeführt. 

Restaurant Spatenhaus an der Oper