Tagestour: Auf Orffs Spuren am Ammersee

Von Dießen über Andechs nach Herrsching am See

Fast dreißig Jahre seines Lebens lebte und arbeitete der Komponist Carl Orff am Ammersee, den er seit seiner Jugend liebte. Auf diesem Ausflug wandeln wir auf seinen Spuren: Wir spazieren durch den idyllischen Künstlerort Dießen und  besuchen Orffs Anwesen am Ziegelstadel mit dem Arbeitszimmer, in dem noch heute der Flügel steht, auf dem er seine „Carmina Burana“ komponierte.  Wir atmen Ruhe und Natur und lassen am Wasser die Seele baumeln. Am Nachmittag geht es hinüber nach Kloster Andechs – ein Ort, der Carl Orff viel bedeutete und an dem er seine letzte Ruhestätte fand.

Buchbar zum Wunschtermin

max. 20 Personen

8 Stunden vor Ort

Mit Musikbeispielen

Kleine Wanderung inbegriffen

Start

Den Ammersee können wir von München aus sowohl mit der Bahn als auch mit dem Reisebus schnell erreichen. Wir begleiten Sie von Anfang an. Gruppen, die mit der Bahn fahren möchten, starten mit uns am Münchner Hauptbahnhof Richtung Dießen. Hier beginnt unsere Tour.

Marienmünster Dießen am Ammersee
Dießen, der langjährige Wohnort von Carl Orff

Durchs schöne Dießen zum Ziegelstadel

Carl Orff besaß keinen Führerschein und legte die meisten Wege in Dießen zu Fuß zurück. Wir tun es ihm nach und spazieren vom  Bahnhof durch den hübschen Ort zunächst bis zum barocken Marienmünster. Nachdem wir das prachtvolle Innere  bewundert haben – das Marienmünster gilt als eine der schönsten Rokoko-Kirchen Bayerns –  wandern wir  weiter: entlang am lauschigen Mühlbach, durch Wiesen und  Natur bis hin zur Adresse Ziegelstadel 1, die Carl Orff für viele Jahre zur geliebten Heimat wurde (Gehzeit ca. 25 Minuten). Auf dem Weg dorthin  erfahren wir Informatives und Unterhaltsames über den bedeutenden Komponisten des 20. Jahrhunderts. 

Führung durch das Orff-anwesen

Eine bronzene Skulptur grüßt Besucher im Garten von Carl Orffs großzügigen Anwesen: Das Rad der Fortuna, ein Symbol für sein erfogreichstes Werk „Carmina Burana“. Schnell wird klar, warum der Komponist der Faszination dieses Rückzugsorts inmitten der Natur erlag. Während ein Teil der Gruppe unter der schönen Gartenpergola eine Ruhepause einlegen kann, geht es für den anderen Teil  hinein ins Haus. Höhepunkt ist der Besuch des Arbeitszimmers von Carl Orff – dem Ort, an dem der Komponist seine späten großen Werke verfasste und wo heute noch seine umfassende Bibliothek und vielerlei wertvolle Instrumente zu sehen sind – u.a. der Flügel, auf dem auch die „Carmina Burana“ komponiert wurden ( Gruppenwechsel im Anschluss).

Die Pergola in Orffs Garten
Arbeitszimmer Carl Orff mit Flügel

Mittagessen im Unterbräu

Nach einer kleinen Wanderung zurück in den Ort erwartet uns der Gasthof Unterbräu mit bayerischen Spezialitäten, die wir bei warmen Wetter im zugehörigen Biergarten in der guten Ammerseeluft genießen können. 

Mit dem Dampfer nach Herrsching

Vom Unterbräu sind es nur zwei Minuten bis zum Schiffsanleger. Mit dem Dampfer geht es nun hinüber nach Herrsching. Eine Schiffahrt auf dem Ammersee vor der herrlichen Bergkulisse ist ein Erlebnis – in diesem Fall 40 genussvolle Minuten, in denen Sie weitere interessante Geschichten und Details über Carl Orff, sein Leben und sein Werk hören.

Dampfer Herrsching auf dem Ammersee
Führung Auf Orffs Spuren in München - Kloster Andechs

Kloster Andechs - Orffs Letzte Ruhestätte

Die hohe Ehre, im Kloster Andechs und damit auf dem „Heiligen Berg“ beigesetzt zu werden, zeugt von der großen Verehrung, die dem Komponisten am Ammersee entgegengebracht wurde und wird. An keinem anderen Ort wird Orffs musikalisches Werk heute so gewürdigt wie in Andechs. Mit dem Bus gelangen wir von der Anlegestelle in wenigen Minuten hinauf zu diesem berühmten Wallfahrtsort. Wir besuchen Orffs Grabstätte und hören von der besonderen Beziehung zwischen dem Komponisten und Kloster Andechs, das seit vielen Jahren Schauplatz des alljährlich stattfindenden Orff-Festivals ist.

Eine Kaffeepause im Klostergasthof rundet unseren Besuch ab.

Zurück an Herrschings Seepromenade

Per Bus geht es wieder den Berg hinab nach Herrsching, wo wir den Tag mit einem Spaziergang entlang der wunderschönen Seepromenade ausklingen lassen. Von hier gelangen wir auch direkt zur S-Bahn-Station, von wo aus es zurück nach München geht. Gruppen mit eigenem Reisebus fahren individuell zurück. 

Seepromenade Herrsching

Weitere Informationen

  • Der Ablauf dieser Tour ist flexibel und  kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden
  • Die Wanderzeit durch Dießen beträgt ca. 25 Minuten (Hinweg) + ca. 35 Minuten (Rückweg). 
  • Ausreichend Pausen über den Tag verteilt
  • Einzelne Punkte des Programms sind saisonabhängig und werden ggf.  durch gleichwertige ersetzt

Buchung / Kosten

Die Kosten für diese Tour berechnen sich nach der Teilnehmerzahl und dem individuellen Programm. Fragen Sie nach Ihrem persönlichen Gruppenangebot, das wir gerne für Sie erstellen.

In Kooperation mit dem Orff-Museum Dießen

Orff-Museum in Dießen